Kommt der Kolbenfresser in der Ölbranche?

motor

Geht einem Motor das Öl aus droht ein Motorschaden. Das Öl, das Firmen am Laufen hält, sind die Cashflows. Ein Blick auf die Energiebranche in den USA zeigt einen Sektor, der zwar genügend Öl hat, dem aber das Geld in rasender Geschwindigkeit die Hände rinnt. Droht ein Kolbenfresser?

Hier geht es weiter.

Wollen Sie Informationen zu aktuellen Artikel erhalten?

 

 

Aktiv Geld verlieren kann man auch passiv!

runs

Aktives Sparen ist in Deutschland bei Lebensmitteln derart beliebt, dass man es kaum glauben kann, wie das Geld bei der Finanzanlage mit Schaufeln aus dem Fenster geschleudert wird. In Verbindung mit dem Glauben daran, eine monatliche Überweisung allein sei ausreichend um sorglos ausreichende Renditen einzufahren, werden die Enttäuschungen der Zukunft bereits zementiert.

Hier geht es weiter.

Wollen Sie Informationen zu aktuellen Artikel erhalten?

Hier geht es zur Anmeldung!

 

Aktiver Widerstand

green-attraction-war-museum-300x200

Passives Investieren ist das Recht, weniger dafür zu bezahlen, beim Geldverlieren zuzuschauen. Diese Definition stört womöglich viele Daueranleger und Riesterfreunde wird seine Richtigkeit aber in den kommenden Jahren unter Beweis stellen…

Hier geht es weiter.

Wollen Sie Informationen zu aktuellen Artikel erhalten?

Hier geht es zur Anmeldung!

 

Immer hübsch der Reihe nach

Nicht nur in der Finanzwelt ist der Münzwurf sehr beliebt. Es wird mit Zufallsprozessen argumentiert und ausgewählte Ausschnitte der Kurshistorie werden zelebriert. Oft wird darüber gesprochen, was alles passieren mag. Genausowichtig wie das ob ist für den Anleger … jedoch meistens das wann...

Hier geht es weiter.

Wollen Sie Informationen zu aktuellen Artikel erhalten?

Hier geht es zur Anmeldung!

 

… fragen Sie Ihren Buchhalter oder Terminhändler

Wer unverständliche Verluste an den Rohstoffmärkten vermeiden will, sollte sich mit der Funktionsweise der Terminmärkte beschäftigen. Das ist einfacher als mancher denkt und kann bares Geld wert sein…

Hier geht es weiter.

Wollen Sie Informationen zu aktuellen Artikel erhalten?

Hier geht es zur Anmeldung!

 

Das geht ja runter wie Öl

Nach dem starken Rückgang der Ölpreise sind viele Anleger noch auf der Suche nach den möglichen Ursachen. Unabhängig davon, wie erfolgreich sich diese Suche gestaltet, sollten Investoren die technischen Auswirkungen auf Ölinvestments nicht verdrängen. Solche Nachlässigkeiten kosten am Finanzmarkt in der Regel Geld.

Hier geht es weiter!

Wollen Sie regelmäßig über neue Artikel informiert werden?

Hier geht es zur Anmeldung!

Es wird eng beim Palladium

Der Palladiummarkt steuert auf das größte Angebotsdefizit seit 40 Jahren zu. Während die generell sinkende weltweite Förderung und Streiks bei südafrikanischen Minen medial im Fokus stehen, sanktioniert sich die EU beim weltweit größten Förderer Russland ganz nebenbei selbst ins Abseits…

Hier geht es weiter!

Wollen Sie regelmäßig über neue Artikel informiert werden?

Hier geht es zur Anmeldung!

Was passiert bei den Edelmetall ETFs?

Während die Edelmetalle vor sich hin konsolidieren, kann man die Zeit nutzen, um einen Blick auf die Bestände der Gold- und Silber ETFs zu werfen. Die letzten Quartale waren von weiterhin starken Abflüssen aus börsengehandelten Goldfonds geprägt. Beim Silber hingegen sieht die Sache noch immer ganz anders aus.

Hier geht es weiter!

Wollen Sie regelmäßig über neue Artikel informiert werden?

Hier geht es zur Anmeldung!

Pardon, heute gibt es leider kein Geld!

ETF sind zum Synonym für einfache und kostengünstige Anlageprodukte geworden. Einige Probleme von Investmentfonds werden die Anleger allerdings auch mit den in der Tat oft wesentlich günstigeren Produkten nicht los. Eines der Risiken ist die Liquidität und Handelbarkeit der Anteile, für beides gibt es keine Garantien

Hier geht es weiter!

Wollen Sie regelmäßig über neue Artikel informiert werden?

Hier geht es zur Anmeldung!

L – Der unterschätze Faktor

Vor wenigen Dingen haben manche Anleger mehr Angst als vor einem Tag, an dem andere Geld verdienen, und sie nicht. So erklärt sich der offenbar unerbittliche Sog von Bullenmärkten, die im späteren Stadium auch institutionelle Anleger in Scharen anlocken.

Einer der wichtigsten Faktoren wird dabei jedoch ignoriert. Die Liquidität...

Hier geht es weiter!

Wollen Sie regelmäßig über neue Artikel informiert werden?

Hier geht es zur Anmeldung!