Zahlenzirkus Arbeitsmarkt

Die Arbeitslosenquote wird in vielen Ländern auf verschiedene Weise ermittelt. Während in Deutschland jede abstruse Maßnahme genutzt wird, um Ministerpräsidententöchtern eine geschwungene Statistik an die Hand zu geben, verzerrt sich die amerikanische Statistik fast von selbst.

In der BRD haben so genannte Qualifizierungsmaßnahmen seit Jahren Hochkonjunktur. Sie sind ein schönes Instrument, dass die Verantwortung auf die Teilnehmer verschiebt („man muss auch fordern, etc.“) und die Statistik sofort entlastet. Ein Traum für so genannte Repräsentanten. Was aus den vielen Menschen geworden ist, die sich vor Jahren Grafikprogramme oder „1000 Excel-Tricks“ einbläuen lassen mussten, wird selten erläutert. In den Vereinigten Staaten fliegen die Menschen, die es aufgeben, einen Job zu suchen, gleich ganz aus der Statistik. So schrumpft die Erwerbsbevölkerung in den Staaten nun seit einiger Zeit. Das mag wenig aufregend klingen, was sich aber ändert, wenn man bedenkt, was das für die Berechnung der Quote bedeutet

Hier geht es weiter!

Wollen Sie regelmäßig über neue Artikel informiert werden?

Hier geht es zur Anmeldung!