Mittelstands-Titanic rammt jeden Eisberg

Das Debakel bei den so genannten „Mittelstands-Anleihen“ setzt sich fort. Viele Unternehmen, die sich mithilfe der wohlklingenden Bezeichnung Geld besorgt haben, verbrennen es mit bemerkenswerter Geschwindigkeit. Die Tragödie erinnert schon jetzt an den Neuen Markt…

Hier geht es weiter!

Wollen Sie regelmäßig über neue Artikel informiert werden?

Hier geht es zur Anmeldung!

Pardon, heute gibt es leider kein Geld!

ETF sind zum Synonym für einfache und kostengünstige Anlageprodukte geworden. Einige Probleme von Investmentfonds werden die Anleger allerdings auch mit den in der Tat oft wesentlich günstigeren Produkten nicht los. Eines der Risiken ist die Liquidität und Handelbarkeit der Anteile, für beides gibt es keine Garantien

Hier geht es weiter!

Wollen Sie regelmäßig über neue Artikel informiert werden?

Hier geht es zur Anmeldung!

L – Der unterschätze Faktor

Vor wenigen Dingen haben manche Anleger mehr Angst als vor einem Tag, an dem andere Geld verdienen, und sie nicht. So erklärt sich der offenbar unerbittliche Sog von Bullenmärkten, die im späteren Stadium auch institutionelle Anleger in Scharen anlocken.

Einer der wichtigsten Faktoren wird dabei jedoch ignoriert. Die Liquidität...

Hier geht es weiter!

Wollen Sie regelmäßig über neue Artikel informiert werden?

Hier geht es zur Anmeldung!

Gewinn-Voodoo 2013

Einige einfache Hausmittel versüßen derzeit den Börsianern die Berichtssaison. Das Allheilmittel für steigende Erträge lautet: Rechne Dich schön!

Nicht nur bei Banken werden munter vermeintlich einmalige Aufwendungen und Rückstellungen aus der medialen Berichterstattung verbannt. Wen interessieren schon die echten Zahlen …

Hier geht es weiter!

Wollen Sie regelmäßig über neue Artikel informiert werden?

Hier geht es zur Anmeldung!

Grauenhaftes aus dem Steuerloch

Die vergangenen Wochen waren reich an Themen, die für die Geldbörsen der Bürger wichtig sind. Während auch die staatlichen Fernsehanstalten im 24-Stunden-Modus die Stadt Limburg und den dortigen Klerus für sich entdeckten, waren die pikanten Zahlen zur alljährlichen Steuerverschwendung leider nur eine Randnotiz...

Hier geht es weiter!

Wollen Sie regelmäßig über neue Artikel informiert werden?

Hier geht es zur Anmeldung!