Die Eurohypo könnt Ihr behalten!

“Loch Bless” macht seinem Namen wieder einmal alle Ehre. Es handelt sich offenbar, wie einst ein deutscher Barde intonierte, um ein ehrenwertes Haus. Zudem gibt man sich vor Ort kreativ, und das nicht nur bei der Bilanz…Manch einer wird sich vielleicht noch an die im Jahre 2007 von der Commerzbank eingeführte „ebay-Kreditkarte“ erinnern. Nur knapp ist dieses kleine Stück Plastik daran vorbeigeschlittert, auf Grund unermesslicher Innovationskraft einen neuen Kondratieff-Zyklus anzustoßen.

Ähnliches ist nur von der um die Jahrtausendwende ins Logo eines Konkurrenten gequetschten „24“ überliefert. Bei der Coba hieß es damals:

Die Commerzbank ist der exklusive Partner des Online-Marktplatzes eBay in Deutschland bei der Herausgabe einer neuen Kreditkarte.

„Ich freue mich, dass wir eine Kreditkarte anbieten können, die das Einkaufen auf eBay noch lohnender macht und zugleich auf unsere Leistungsfähigkeit hinweist“, unterstreicht Michael Mandel, Konzernleiter Privat- und Geschäftskunden der Commerzbank, das Ziel der Kooperation.

Noch lohnender? Respekt! Leider gab es offenbar kein Plastikkärtchen, das auch die Übernahme anderer Banken noch lohnender machte. Nur einen Monat vorher wurde der Verantwortliche für eine solche, nicht ganz so erfolgreiche Übernahme verabschiedet.

Hier geht es weiter!

Wollen Sie regelmäßig über neue Artikel informiert werden?

Hier geht es zur Anmeldung!

Planet Statistik

Die jüngst gemeldeten Arbeitsmarktdaten aus den USA waren erneut in vielfacher Hinsicht bemerkenswert. An den üblichen Jubel bei der Verkündigung der Zahlen sind alle Marktteilnehmer seit Jahren gewöhnt. Gewohnheitsgemäß ging die vermeldete Besserung der Zahlen auch dieses Mal nicht mit einer Besserung der Situation einher. Vor allem der Industriesektor ist weiter auf dem absteigenden Ast.

Wie in anderen Ländern fragt sich so mancher Bürger, wo genau der Aufschwung denn stattfindet. Wahrscheinlich haben die Wunderdaten den Weg aus dem Datenlabyrinth die Realität nicht gefunden und irren hilflos zwischen den regelmäßigen Revisionen hin und her. Werden die Menschen in den Staaten nach den Aussichten für neue Jobs gefragt, so fällt das Urteil eindeutig aus. Besserung Fehlanzeige.

Hier geht es weiter!

Wollen Sie regelmäßig über neue Artikel informiert werden?

Hier geht es zur Anmeldung!

Vertrauen lässt sich nicht drucken

Die Daten zum Verbrauchervertrauen in Großbritannien waren so wie das typische Herbstwetter in der britischen Hauptstadt. Nur der Nebel hat sich verzogen, denn viel klarer als die Briten kann man eine schlechte Beurteilung der Lage nicht aussprechen.

Die Briten können so einiges vertragen. Das gilt für den Pub offenbar genauso wie im Alltag. Die regelmäßige Auswertung von Nationwide liefert erneut eine beispielhaft düstere Beurteilung der wirtschaftlichen Lage. Wenn es mit dem Aufschwung schon nicht klappt, dann will das ehemalige Empire wenigstens beim Verbrauchervertrauen und den Zukunftsaussichten neue Rekorde aufstellen. Erneut sind es Negativrekorde.

Hier geht es weiter!

Wollen Sie regelmäßig über neue Artikel informiert werden?

Hier geht es zur Anmeldung!