Ersoffen in Aktien

Es ist besser auf dem Boden zu sein und davon zu träumen zu fliegen als zu fliegen und davon zu träumen auf dem Boden zu sein lautet ein alter Spruch aus der Luftfahrt. Der Spruch gilt in ähnlicher Form für die Seefahrt und für den Finanzmarkt…

Manch ein Käufer von Bergbautiteln wird sich ähnlich fühlen wie der Pilot, der darauf wartet, dass sich das Fahrwerk endlich wieder ausfahren lässt.

Hier geht es weiter.

Wollen Sie Informationen zu aktuellen Artikel erhalten?

Hier geht es zur Anmeldung!

 

Very down under, Australiens Abstieg

Das konnte wirklich niemand kommen sehen! Dreißig Minuten lang raste der Fahrer bei dichtem Nebel mit Tempo 180 stur geradeaus über die Straße. Es ging flott voran und die Erfahrungen der letzten halben Stunde sprachen dafür, genauso weiterzumachen. Dann kam die Kurve…

Hier geht es weiter.

Wollen Sie Informationen zu aktuellen Artikel erhalten?

Hier geht es zur Anmeldung!

 

High-Yield Bonds: Keine Liebe ohne Leiden

Was würden Sie von einer Prognose halten, die als Durchschnittstemperatur für das kommende Jahr eine Spanne von 3° bis 12° Celsius angibt? Wenig anders sehen die Schätzungen für die Insolvenzen im High Yield Markt derzeit aus…

Hier geht es weiter.

Wollen Sie Informationen zu aktuellen Artikel erhalten?

Hier geht es zur Anmeldung!

 

Fracking-Träumer aufgewacht

Wenige Entwicklungen wurden in den vergangenen Jahren zu Unrecht so bejubelt, wie die Förderung von Shale Gas in den USA. Mittlerweile ist von mancher Finanzierung genauso wenig übrig wie von den angeblich für 100 Jahre ausreichenden Reserven.

Hier geht es weiter.

Wollen Sie Informationen zu aktuellen Artikel erhalten?

Hier geht es zur Anmeldung!

 

Wenn der Zinshexer sich verhext

Wer hat nicht schon ohne Rezept gekocht. Ein Ei zuviel, ein bisschen Salz zuwenig. Das alles ist kein Drama, wenn man es mit der vergessenen Zutat beim großen Zinsragout vergleicht. Es fehlt das Hirn…

4

Nun, das Hirn wollen wir niemandem absprechen, vielleicht sollte man von einem Mangel an gesundem Menschenverstand sprechen. Man soll doch nicht von bösem Willen ausgehen.

Hier geht es weiter.

Wollen Sie Informationen zu aktuellen Artikel erhalten?

Hier geht es zur Anmeldung!

 

Aktien: Das neue Schwein heißt Huhn

Auch wenn das Bargeld verboten werden sollte, an barem Unfug wird auch künftig kein Mangel herrschen. Einen Beitrag hierzu leistete unlängst ein Direktor des Hamburgischen Weltwirtschaftsinstituts (HWWI). Die Aktie sei die neue Anleihe lautete das Fazit. Ob Kühe morgen auch Eier legen wurde nicht erläutert…

Hier geht es weiter.

Wollen Sie Informationen zu aktuellen Artikel erhalten?

Hier geht es zur Anmeldung!

 

Rohstoff-Schmerz als Saat des nächsten Booms

Nichts hilft so gut gegen hohe Preise wie hohe Preise. Dieser sehr wahre Satz gilt leicht verändert auch für niedrige Preise. Der Kollaps der Investitionen australischer Rohstoffkonzerne belegt eindrucksvoll, wie fallende Rohstoffpreise die Saat für den nächsten Bullenmarkt auslegen…

Vorher bleibt es aber schmerzhaft.

Hier geht es weiter.

Wollen Sie Informationen zu aktuellen Artikel erhalten?

Hier geht es zur Anmeldung!

 

Zinsanstieg? Die falschen Fragen

Jeden Tag flattert vielen Haushalten ein Stapel Finanzpost in den Briefkasten. Was tun, wenn die Zinsen noch lange so niedrig bleiben? So lautet derzeit eine beliebte Frage an die Verbraucher. Dabei muss für viele Menschen die wichtige Frage ganz anders lauten…

Hier geht es weiter.

Wollen Sie Informationen zu aktuellen Artikel erhalten?

Hier geht es zur Anmeldung!

 

Finanzmärkte: Der Blick vom Gipfel

Reinhold Messner war der erste Mensch, der die Gipfel sämtlicher 8000er erklommen hat. Für nicht ganz so sportliche Mitbürger gibt es auch abseits der Berge dünne Luft im Übermaß. Viele Aktienmärkte scheren sich derzeit wenig um einen möglichen Sauerstoffmangel und befinden sich auf ungeahnten Höhen. Dummerweise kann man abseits der Berge einen Gipfel erst im nachhinein sehen. Wie sahen wohl die alten Gipfel des Aktienmarktes vor dem Einbruch aus?

Hier geht es weiter.

Wollen Sie Informationen zu aktuellen Artikel erhalten?

Hier geht es zur Anmeldung!

 

Keine Angst, der will nur sparen

Der hoffnungsfrohe Zentralbänker hat eine herzerfrischend einfache Weltsicht. Die Basis dieser Sicht ist eine erprobte Mischung aus der wirren Scheinkomplexität fadenscheiniger Modelle und einem fest verwurzelten Hang zur Planwirtschaft. Über alle offiziellen Kanäle wird dieses Paradigma verbreitet und so erklärt der Wirtschaftsplaner dem widerborstigen Bürger, was der gefälligst zu wollen hat…

Hier geht es weiter.

Wollen Sie Informationen zu aktuellen Artikel erhalten?

Hier geht es zur Anmeldung!

 

1 2 3 37